Verwandte Artikel

7 Kommentare

  1. 1

    Ein Troll

    Wurde Peter nicht spätestens im Juni 2014 von der BaFin eindeutig gesagt, dass er mit dem, was er tut, aufhören soll? Wenn er dem Folge geleistet hätte, wäre er schon lange frei für ein Privatleben… und säße zudem heute nicht in Haft…

    Antworten
    1. 1.1

      KRD-Blog

      Gerichtsbeschluß: Keine Bankgeschäfte! Im Beschluß des Amtsgerichts Halle vom 23. Juni 2016 bestätigt das Gericht, daß die Tätigkeiten der Kooperationskasse keine Bankgeschäfte waren.

      „Aus Rechtsgründen sieht die Kammer den vormals angenommenen dringenden Tatverdacht dafür, dass der Angeschuldigte zudem ohne Erlaubnis nach § 32 Abs.1 S.1. KWG Bankgeschäfte betrieben hat, derzeit nicht als gegeben an. Es ist nämlich zweifelhaft, ob die vermeintlichen Bankgeschäfte des Angeschuldigten überhaupt einen genehmigungsfähigen Inhalt hatten. Mit einem Bankgeschäft hatte das, was der Angeklagte mit seiner Koopertionskasse betrieben hat, auch nicht in Ansätzen etwas zu tun.“

      Damit bestätigt sich ein weiteres Mal die Unrechtmäßigkeit der Razziaaktionen der BaFin und sogenannter Behörden. Diese unterstellten angebliche Bankgeschäfte und vollzogen ohne ein Gerichtsurteil mehrere zerstörerische Großrazzien. Schlußendlich ging es wohl nur darum, Schaden an den aufgebauten gemeinwohlfördernden Strukturen anzurichten.

      Dem Gericht wurde dargelegt wofür die Gelder verwendet wurden. Auch wurde dem Gericht bekannt gegeben, daß durch die Razzien durch die BRiD-„Behörden“ sämtliche Kassenbücher, so wie jetzt auch durch die Staatsanwaltschaft mitgeteilt wurde, 36 Kisten mit Quittungen und Belegen wieder aufgetaucht seien.

      Trotz dieser Feststellung hält das Gericht Peter weiterhin in U-Haft und begründet dieses nun damit, daß Peter in der BRiD nicht angemeldet sei. Außerdem wollen sie ihm nicht glauben, daß er ein Interesse hat, das Verfahren führen zu wollen, obwohl er dieses viele Male öffentlich und sogar vor Gericht gefordert hat.

      http://koenigreichdeutschland.org/de/neuigkeit/beschluss-keine-bankgeschaefte.html

      Antworten
  2. 2

    Anne

    Toller Bericht, ich kann spüren wie es Dir ging Florian. 🙂

    Antworten
  3. 3

    henoch

    Man muss sich ernsthaft fragen, wozu die Medienlandschaft überhaupt Fragen stellt, wenn sie die Antworten selbst geben, im Sinne ihrer Auftragsgeber. Wer sich etwas mit dem Königreich befasst, wer sich einmal die Mühe macht, die Website zu studieren, noch besser vor Ort die Menschen kennen zu lernen, dem wird hier schnell klar, wie absurd falsch und verlogen dieses System inzwischen auftritt. Hinter Allem, hinter jeder Lüge gibt es einen Grund, was kann das in diesem Fall wohl sein? Man muss nicht lange nachdenken. Es ist das Geldsystem, es ist das Werkzeug der brutalsten, verbrecherischten Versklavung der Menschheit. Sie haben Angst, dieses Werkzeug zu verlieren, sie fühlen sich bedroht, da kommt einer daher und baut ein neues System auf, ohne Versklavung, ohne Profitgier, ein System, das den Menschen dient und nicht ein System, das die Menschen bis auf das Blut aussaugt. Ein zinsfreies Geld, eine eigene Bank, ein Gesundheitssystem zur Erkennung der Ursachen und deren Beseitigung, ja, wo führt das denn hin? Der Mann muss weg gesperrt werden. Gutes darf man in dieser Welt nicht tun. Schon öfters, in der Geschichte, wurde so verfahren, aber Vorsicht, ihr da oben, je mehr ihr etwas bekämpft umso heftiger wird der Wind, der euch entgegen bläst. Nicht Peter Fitzek ist das Königreich, nein, niemals – wir sind es, es lebt in unseren Köpfen, es ist nicht mehr aus der Welt zu schaffen und das Schöne dabei, je mehr ihr Peter drangsaliert um so mehr wird das Königreich wachsen, wie bereits jetzt schon zu erkennen ist.
    Danke Peter, das Du dieses Reich, das uns ALLE reicher macht, erschaffen hast, wir werden erwachsen, wir erkennen unsere Verantwortung, wir wollen frei sein. Laßt uns an die Arbeit gehen, laßt uns das Königreich größer machen.
    http://koenigreichdeutschland.org/de/mitmachen.html

    Antworten
    1. 3.1

      Herbert Mackenroth

      „Nicht Peter Fitzek ist das Königreich, nein, niemals“

      In dem Punkt möchte ich widersprechen. Es gibt wohl keinen Staat auf der Erde, in dem ein einziger Mensch so viel Macht auf sich vereint.

      Herr Fitzek ist König oder Oberster Souverän – das wechselt manchmal. Er ist Gesetzgeber, Regierungschef einer Regierung, die nur aus ihm selbst besteht, oberster Richter und oberster Verfassungsrichter. Er vertritt also Legislative, Exekutive und Judikative. Herr Fitzek verabschiedet Gesetz, interpretiert sie, wacht über ihre Einhaltung und richtet über Gesetzesbrecher.

      Ich halte die derzeitige Form von Machtausübung für bedenklich.

      Antworten
      1. 3.1.1

        KRD-Blog

        „Es gibt wohl keinen Staat auf der Erde, in dem ein einziger Mensch so viel Macht auf sich vereint.“

        Da muss ich dich leider enttäuschen, spontan fällt mir „Vatikanstadt“ ein: „Der Papst ist als Bischof von Rom ex officio Staatsoberhaupt des Staates der Vatikanstadt und besitzt die Fülle der gesetzgebenden, ausführenden und richterlichen Gewalt gemäß Art. 1, Abs. 1 des Grundgesetzes des Vatikanstaates.[15] Die Vatikanstadt ist damit die letzte absolute Monarchie Europas.“

        Einwohnerzahl: 842 Einwohner (gesch.; Stand Juli 2014)

        Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Vatikanstadt#Politik

        Wie man sieht, funktioniert es dort bestens.

        Antworten
  4. 4

    Ruth Kreß

    Danke Florian für Deinen ausführlichen Bericht ! Wenn es Dir möglich ist, halte uns auch weiterhin auf dem Laufenden.
    Wir sind in Gedanken bei Peter und seiner großen Aufgabe ,die uns alle angeht.

    Ruth und Jürgen

    Antworten

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2016 by KRD-Blog