Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. 1

    Thomas Ü.

    Danke Ulrike, für den Bericht. Ich schaue regelmäßig, ob es was neues gibt und bin immer erfreut wenn ich was vorfinde. Du kannst dir sicher sein es wird gelesen.
    Herzlichst Dein
    Thomas

    Antworten
  2. 2

    Jürgen Elsen

    Liebe Ulrike,
    ich finde Deinen Beitrag für uns alle sehr wertvoll und danke Dir für Deinen Einsatz. Ich selbst muss jeden Tag an Peter denken und richte mich mit meinen Empfindungen lauschend an die geistige Welt, dass wir Menschen in uns (Herz) erwachen und wir so die von uns erzeugten Leidensprogramme reduzieren können.
    Die Folter, die Peter jeden Tag durchstehen muss – und die viele andere Menschen jeden Tag erfahren, weil sie aus ihrem Herzen handeln – möge eines Tages auch für die ersichtlich werden, die sie jetzt in ihrer Verblendung des korrupten Verstandes „unwissentlich“ anwenden oder ausführen. Denn, wer wem Leid zufügt ist offensichtlich nämlich an der Wirkung selbst (man kann sich höchstens darüber streiten, wer angefangen hat). Es zu sehen bedarf nur einer kleinen Aufmerksamkeit gegenüber dem anderem – und der Aufmerksamkeit gegenüber sich selbst, nicht unaufmerksam zu sein, sich nicht von Fremdgedanken einlullen zu lassen.
    Da frage ich mich auch: was gibt uns Peter mit seinem Fall an die Hand, was wir eventuell übersehen haben? Welche Möglichkeiten eröffnen sich durch sein Opfer? Findet sich etwas in unserer Fantasie, was hier hilfreich sein könnte?
    Da höre ich hinein und alles was an Beiträgen und Informationen kommt ist wichtig …
    herzliche Grüße
    Jürgen

    Antworten
  3. 3

    Arainvita

    Mahatma Ghandi und auch Hildegard v. Bingen haben sich jeweils aufs Fastenlager begeben, wenn sie Führung von der geistigen Welt erhalten wollten um Dinge, die ihnen am Herzen lagen, durchzusetzen. So auch Jesus v. Nazareth und andere.
    Peter kann diese Zeit in der JVA also nutzen für Kontemplation und Channeling. Es wird ihn stärker also zuvor hervor-/herauskommen lassen.
    2017 ist übrigens ein Sonnenjahr und damit konstitutiv schon Peters Jahr.
    Hold on, hold on.

    LG
    arainvita

    Antworten

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2017 by KRD-Blog