Related Articles

3 Comments

  1. 1

    Johannes Raphael

    Ich bin zwar kein „Student“, habe aber doch mal eine Frage an Dich oder auch an Benjamin u. Martin, Peter: Ich habe gerade die 2 Bücher nochmal durchgelesen, http://anthroposophie.byu.edu/schriften/023.pdf und das hier http://www.amazon.de/Dreigliederung-sozialen-Organismus-Gesammelte-Aufs%C3%A4tze/dp/3772500102 und dabei sehe ich noch nicht für mich klar genug, wie diese Dreigliederung im KRD zu finden ist. http://anthrowiki.at/Soziale_Dreigliederung
    Du gibst ja immer das Beispiel mit den Körperzellen. Der Natürliche Mensch (Frau/Mann) besteht aber nicht nur aus dem Körper, sondern aus einer Seele und dem göttlichen Kern, wie Du sagtest. Wir sollten ja hinter fragen ! Wie u. wo finde ich diese Idee von Rudi im KRD ?…grins.. u. bekämpfen sich nicht Recht u. Handel, bzw. Geist u. Körper u. muß nicht die Seele, also das Freie Geistesleben zwischen ihnen vermitteln. Dazu evtl. ein paar ordnende Worte von euch, damit ich die Form des KRD besser „sehen“ kann. Im Moment ist das für mich noch wie verwischt oder so ! Ich hoffe ihr versteht mich. Gerade wo es ja Benjamin um die freien Unternehmer ging. Wie ist es dann mit der Rohstoffbeschaffung im Ausland u. wie reguliert ihr zB. zu billige Preise von Waren aus dem Ausland ? Durch Schutzzölle ? Danke !

    Reply
  2. 2

    Johannes Raphael

    Ja, so wird das schon ersichtlicher für mich ! http://koenigreichdeutschland.org/de/

    Dann wäre ja die „Rubrik 1“ der Gemeindewechsel, anhand der Idee von Rudolf Steiner die SV des Gleichen Rechts,
    http://koenigreichdeutschland.org/de/gemeindewechsel.html

    die 2.Rubrik Deutsche Gesundheit, das Freie Geistesleben http://deutschegesundheit.de/de/ und die

    3. SV dann die S/B Kooperation mit der http://krb.koenigreichdeutschland.org/de/ oder ? (Assoziationen)

    Ich dachte da speziell an Dich Benjamin u. deinen für die Zukunft ausgewählten Platz in der KRB, wo Du ja gerne mit den zukünftigen wirklich freien u. befreiten Unternehmerinnen u. Unternehmern die Zukunft gestalten willst. Das „große Bild“ wie Du ja sagtest ! Ich mein: Das entwickelt sich ja alles noch ! Trotzdem, gefällt mir ! Daumen hoch !

    Reply
  3. 3

    Johannes Raphael

    Hier nochmal der Aufruf von Dr. Rudolf Steiner, März 1919: An das deutsche Volk und die Kulturwelt !

    http://www.dreigliederung.de/essays/1919-04-001.html

    Den Satz der mir zu denken gibt, möchte ich noch anfügen:

    Zitat:

    „Nun müßte aus dem Unglück die Einsicht reifen. Man müßte den Willen zum möglichen sozialen Organismus entwickeln. Nicht ein Deutschland, das nicht mehr da ist, müßte der Außenwelt gegenübertreten, sondern ein geistiges, politisches und wirtschaftliches System in ihren Vertretern müßten als selbständige Delegationen mit denen verhandeln wollen, von denen das Deutschland niedergeworfen worden ist, das sich durch die Verwirrung der drei Systeme zu einem unmöglichen sozialen Gebilde gemacht hat.“ *

    * Dieser Satz hatte in dem im März 1919 veröffentlichten, sonst gleichlautenden Aufruf die folgende Fassung: «Nicht ein Deutschland, das nicht mehr da ist, müßte der Außenwelt gegenübertreten, sondern ein geistiges, politisches und wirtschaftliches System in ihren Vertretern müßten als selbständige Delegationen mit denen verhandeln wollen, von denen das Deutschland niedergeworfen worden ist, das sich durch die Verwirrung der drei Systeme zu einem unmöglichen sozialen Gebilde gemacht hat». Aus der bloß durch die Zeitereignisse bedingten Änderung dieses Satzes ersieht man, daß inhaltlich der Verfasser des Aufrufes heute genau den im März eingenommenen Gesichtspunkt festhält.

    Wäre recht schön, wenn das Besagte im KRD Eingang u. Beachtung finden möge !

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2016 by KRD-Blog