Related Articles

6 Comments

  1. 1

    Klaus Dziersk

    Ich glaube, das Martin Luther, so er denn die Zeit dazu hätte, begeistert in die Hände klatschen würde !
    Mit lieben Grüßen
    Klaus

    Reply
  2. 2

    Hans

    Da ich niergens den passenden beitrag finde. Wegen der Akademie? Was sind denn die grundvorrausetzungen? was für einen schulabschluß muss man haben und da mitmachen zu dürfen?

    Reply
    1. 2.1

      Marco

      Hallo Hans,
      derzeit arbeitet das KRD an der Seite des Bildungsministeriums. Dort wird die Akademie und die Voraussetzungen für eine Teilnahme veröffentlicht werden. Bis dahin kannst Du hier die Projektseite der Akademie finden:

      http://koenigreichdeutschland.org/de/akademie-fuer-weisheit-und-selbstentfaltung.html

      Liebe Grüße,
      Marco

      Reply
  3. 3

    Philipp

    Was mich ja interessieren würde:
    Wie steht das KRD zu Schwulen und Lesben, bzw. zu Bi-, Trans- und Intersexuellen?
    Gehört zu den Werten der „Neuen Reformation“ auch die Ehe für alle und ein Adoptionsrecht für nicht-heterosexuelle Paare? Oder widerspricht das den vielbeschworenen Schöpfungsgesetzen? :/
    Wird im KRD echte Vielfalt unterstützt?

    Bitte um Antwort!
    Philipp

    Reply
    1. 3.1

      peter

      Jedem nach seiner Facon. Das galt schon im alten Preussen. Solange diese Lebensentwürfe nicht in die Rechte anderer Menschen eingreifen oder andere Menschen oder die Gesellschaft Schaden nimmt oder nehmen kann, ist dagegen nichts einzuwenden. Wenn die Beziehung bei beiden Seiten auf Freiwilligkeit basiert, ist dagegen nichts einzuwenden.
      In der zukünftigen Gemeinschaft wird es dies also auch immer noch geben. Jedoch wird es von ganz allein weniger werden, da viele der Menschen, die sich heute gleichgeschlechtlich ausrichten, traumtische Erfahrung mit dem anderen Geschlecht machten oder durch ihre Erfahrungen bindungsunfähig geworden sind. Zudem beeinflußt die bestehende sexulisierte und destruktiv ausgerichtete Welt die gesunde Psyche des Individuums und verändert natürliche Ansichten über Sexualität, Selbstwertgefühl usw.
      Die Partnerschaften der Zukunft werden anders sein als die heutigen. Sie werden hauptsächlich Möglichkeiten des gegenseitigen Spiegelns und des Wachstums der Reife sein, die man so lange aufrecht hält, wie die Liebe hält und die hält, wenn beide gemeinsam weiter wachsen und Selbstverantwortung dafür übernehmen.

      Reply
      1. 3.1.1

        Philipp

        Peter, vielen Dank für deine Antwort.
        Ich verstehe diese so, dass homosexuelle Paare „geduldet“ werden, während gleichzeitig unterstellt wird, dass sie sich in einer vorübergehenden Phase sexueller Verwirrung befinden.
        Wie weit reicht diese Duldung denn überhaupt? Leider hast du in dieser Hinsicht nicht alle meiner Fragen beantwortet. Soll eine gleichgeschlechtliche Ehe möglich sein, oder nicht? Haben homosexuelle Paare ein Recht darauf, Kinder zu adoptieren?

        Ich habe an diesen Fragen nicht nur ein generelles, sondern auch ein konkretes persönliches Interesse. Ich lebe seit vielen Jahren glücklich mit einem Mann zusammen. Keiner von uns hat mit Frauen „traumatische Erfahrungen“ gemacht, wie du es ausdrückst. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass meine Ansichten über Sexualität und Selbstwertgefühl in irgendeiner Form „unnatürlich“ sind.

        Vielen Dank für deine Antworten
        Philipp

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2016 by KRD-Blog