Verwandte Artikel

11 Kommentare

  1. 1

    Theo

    Frage: Wieso wurde hier nicht auf eine Freie-Software-Alternative gesetzt? Collabtive ist zum Beispiel eine sehr gute Projektmanagement-Software, die als Open Source entwickelt wird und sich mit kommerziellen Lösungen absolut messen kann. Das wäre deutlich budgetschonender gewesen. Und selbst wenn nur einen Bruchteil der 540 € an die Entwickler einer freien Lösung gespendet hätte, hätte man damit immer mehr Unterstützung für ein gemeinwohlorientiertes Projekt geleistet.

    Antworten
    1. 1.1

      Alexander

      Hui, sollen sich die Leute jetzt auch noch rechtfertigen, warum sie wann welche Software einsetzen? Wer kein Haar in der Suppe finden kann, der muss sich halt über eine Nudel echauffieren 🙂

      Antworten
      1. 1.1.1

        Theo

        Die Frage ist doch durchaus legitim. Die Monatsberichte werden ja veröffentlicht, gerade damit die Leser des Blogs verfolgen können, welche Mittel für was eingesetzt werden. Natürlich sind die Spenden dem Blogbetreiber zur freien Verfügung überlassen worden, und er trifft darüber die letztendliche Entscheidung. Trotzdem wird man hier kritisch nachfragen dürfen. Gerade bei einer so teuren Anschaffung (immerhin die Hälfte des „Haushalts“) sind freie Alternativen doch durchaus in Betracht zu ziehen. Aber vielleicht gibt es ja auch einen triftigen Grund, warum man diese Software gewählt hat?

        Antworten
        1. 1.1.1.1

          Alexander

          Sei dir gewiss, dass vorher die gängigsten Programme geprüft wurden, und das angeschaffte Produkt den Anforderungen am besten gerecht wurde (Funktionsumfang, API, Bedienbarkeit). Da hier direkt der Hebel an die Steigrung von Produktivität&Effizienz gesetzt wurde, wird sich die ach „so teure Anschaffung“, das „hochpreisige Produkt“ auch schnell amortisieren.

          Antworten
      2. 1.1.2

        Herbert

        @Alexander: So einfach ist es auch nicht. Wer Spendengelder einsetzt, kann und sollte sich durchaus rechtfertigen, wenn selbige Mittel statt in einer kostenfreien Lösung in einem eher hochpreisigen Produkt aufgehen. Zumal der Blog bisher das Thema Transparenz sehr vorbildlich vorgelebt hat. Dies kann als Einladung zur Diskussion verstanden werden.
        Ich bin sicher, es gibt gute Gründe. Interessieren würden mich diese aber durchaus.

        Antworten
  2. 2

    peter

    Wenn Theo hier in Wittenberg eine Zeit zugebracht hätte, das dringende Bedürfnis nach einer guten Lösung für die riesige Anzahl der Aufgaben für die viel zu wenigen Leute gesehen hätte, dann hätte er sicher auch schon VOR der Investition in die Software diesen Vorschlag nach einer freien Softwarelösung bringen können. Weil er aber nicht hier war oder ist und demzufolge das Bedürfnis nicht kennen konnte, so kann er heute zwar gute Ratschläge geben, aber die kommen eben zu spät. In Zukunft also wenigstens gelegentlich herkommen, mitarbeiten und dann ist Klugscheißen auch gern gesehen ;-), schon weil es dann nicht ebensolches ist, sondern der Ratgebende eine gute Lösung liefert die Geld spart und die Effizienz steigert.
    Diese ist dringend erforderlich, eben weil die meisten Menschen wie der Theo sind. Kluge Ratschläge geben ohne das Richtige hier vor Ort zu tun. Ausreden, warum eben dies nicht ginge, hören Wir hier viel zu oft. So wartet die Befreiung der Welt eben weiter. Die Leute haben einfach viel zu viel im Hamsterrad zu tun, als das Zeit hätten sich zu befreien. Ach, die armen Sklaven können einem schon leidtun ;-(

    Antworten
  3. 3

    Jospeh

    Ich finde die Frage von Theo sehr legitim, es ist ja nicht schlimmes dran die Hintergründe zu erfahren. Ich sehe auch keine Beleidingung oder Klugscheißerei.
    Vielleicht gibt es ja gute Gründe für die Profisoftware?!
    Entschuldige Peter, aber wie das von dir klingt, so wirkt das als ob du glaubst das Dennis sich keine Gedanken gemacht haben.
    Das will ich nicht glauben, er ist immer sehr Umsichtig mit den Gelder umgegangen und hat alles veröffentlicht! Er hat den Umzug nach Russland begründet und ich denke er wird sich hier auch was vorher gedacht haben!

    Lieben Gruß
    Jospeh Q.

    Antworten
  4. 4

    Marco

    Ach Leute, müsst ihr euch wirklich über solche Sachen aufregen? Kommt mal lieber in die Handlung und TUT etwas, daß die Welt zu einem besseren Ort macht.

    Die Software wurde gewählt, weil sie die Anforderungen am besten erfüllt. Wenn eine kostenfreie die Anforderungen genauso gut erfüllt hätte, dann würden wir heute sicherlich diese nutzen.

    Antworten
    1. 4.1

      Jospeh

      Danke Marco!
      Seht ihr? Die Aufregung war komplett unbegründet. Die Software erfüllt die Anforderungen am besten, also ist es nur logisch das wir in diese Investieren und sie nutzen. Und letztendlich sind die Kosten ja auch nicht so wichtig, die werden mit dem Programm sicher schnell wieder eingespielt sein, ist es doch ein nachhaltiger Mehrwert.
      In ein oder zwei Monaten lachen wir alle dadrüber, angesichts der kleinen Summe, wenn erstmal das Spendenaufkommen durch die positive Werbung gesteigert wird!

      Lieben Gruß
      Jospeh Q.

      P.S. Ich wünsche uns allen gutes gelingen!

      Antworten
  5. 5

    Mirco

    Wenn jemand weiß, wie man schnell, effizient und kostengünstig Projekte vom Anfang bis zum Ende durch“managed“, dann ist das Peter. Gedanke wird Tat wird Realität. Von dieser Investition werden wir sicherlich noch hören und dann wird von Menschen wie Theo sicherlich noch eine Entschuldigung ob ihrer Zweifel fällig werden.

    Viel Erfolg, Ihr Lieben!

    Antworten
  6. 6

    KRD-Blog

    Nach zahlreichen Kommentaren mische ich mich nun auch in die Diskussionsrunde ein. Jede Spende wird verantwortungsvoll umgegangen und in sinnvolle Projekte investiert. Es existieren keine Bereicherungsabsichten!

    Mit allergrößte Freude darf ich verkünden, dass gestern eine Spende in Höhe von 180 € in die Blogkasse eingegangen ist! 🙂 Vielen Dank dafür!

    Der edle Spender freut sich, dass mit Blog-Spenden das KRD vorangebracht wird. Zusätzlich hofft er auf zahlreiche Nachahmer, die dies ebenso sehen.

    Antworten

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2016 by KRD-Blog