Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. 1

    Tobias

    Die MZ betreibt mal wieder perfekt unterschwellige Propaganda:

    „Wo das Geld ist, konnte bisher nicht geklärt werden. Der Angeklagte habe sich bisher zu den Vorwürfen nicht geäußert, hieß es.“

    Im ersten Satz legt die MZ die Sachlage dar. Es ist ungeklärt, wo das Geld hin ist. Im zweiten Satz tut sie so, als wäre dieser Umstand dem Angeklagten zu verschulden, weil dieser sich nicht dazu geäußert habe. Dass der Angeklagte überhaupt nicht in der Beweispflicht ist und dass die BaFin (eine FIRMA!), die sich anmaßt, Hoheitsbefugnisse zu besitzen, alle Unterlagen, die den Verbleib des Geldes klären könnten, erst widerrechtlich gestohlen und dann „verloren“ hat, dass geht der MZ entweder offenkundig am Arsch vorbei, oder sie verdreht hier bewusst die Tatsachen.

    Was auch immer dieses Drecksblatt kosten mag, es ist exakt diesen Betrag zu teuer. Lügen, Propaganda und Desinformation sollten wenigstens kostenlos sein. Dafür auch noch Geld zu verlangen ist Verhöhnung der Leser.

    Antworten
  2. 2

    Jenny

    Bei Untreue ist tatsächlich derjenige, der über fremde Gelder verfügt, in der Pflicht nachzuweisen, dass er die Gelder dem vereinbarten Zweck entsprechend verwendet hat. Und bei Geldmengen in der genannten Größenordnung ist es zwangsläufig die Verwendung der Gelder korrekt zu dokumentieren. Wie hätte das sonst funktionieren sollen? Ich bin da ganz entspannt.

    Antworten
    1. 2.1

      KRD-Blog

      „Zum Thema „nicht ordnungsgemäße Buchhaltung“ gäbe es noch zu sagen, daß die BaFin bei ihrer ersten Razzia die gesamten Buchführungsunterlagen mitgenommen hat und nun behauptete diese wären „außer Kontrolle“ geraten.
      Was bedeutet: Sie haben die Unterlagen verloren…
      Mit diesen Unterlagen könnte viel leichter nachgewiesen werden was mit den Geldern passiert ist.
      Was für ein Zufall…“

      Hier der komplette Artikel:
      http://koenigreichdeutschland.org/de/der-absurde-haftbefehl/articles/der-absurde-haftbefehl.html

      Antworten

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2014 - 2016 by KRD-Blog